Biestmanagement en hygiëne: De belangrijkste factoren

Kolostrummanagement und Hygiene: Die wichtigsten Faktoren

Wenn ein Kalb geboren wird, hat es keine Antikörper vom Muttertier erhalten. Fohlen, Schaf- und Ziegenlämmer sowie Ferkel erhalten ebenfalls keine Antikörper vom Muttertier. Bei diesen Tieren findet daher kein Transport von Immunglobulinen aus dem Blut der Mutter über die Plazenta zum Fötus statt.

 

Deshalb sollten auch Kälber innerhalb von 6 Stunden nach der Geburt hochwertiges Kolostrum erhalten. Die Kolostrummenge beträgt etwa 10 % des Körpergewichts. Für ein 40 kg schweres Kalb bedeutet dies, dass das Kalb innerhalb von 6 Stunden nach der Geburt mindestens 4 Liter Kolostrum erhalten muss. Der Protein- und Immunglobulinspiegel sollte möglichst hoch sein.

 

VaccaCol® enthält keine Antikörper gegen IBR. Es ist sprühgetrocknetes 12-Stunden-Kolostrum und enthält die höchste Menge an Antikörpern und Proteinen.

Eine Menge von 100 Gramm VaccaCol® entspricht etwa 500 ml 12-Stunden-Kolostrum. Ein Kalb mit einem Geburtsgewicht von 40 kg muss daher 1600 Gramm VaccaCol®-Pulver erhalten, wenn kein Kolostrum von der Mutter vorhanden ist.

 

VaccaCol® eignet sich auch hervorragend zur Ergänzung und Verbesserung der Qualität des Mutterkolostrums. Ergänzen Sie das Mutterkolostrum mit VaccaCol®-Pulver, bis der Immunglobulingehalt mehr als 30 % beträgt.

Ein zweiter wichtiger Faktor ist die Hygiene. Ziehen Sie saubere Schuhe oder Stiefel an, stellen Sie sicher, dass Sie einen sauberen Overall tragen, und was noch wichtiger ist: Waschen Sie Ihre Hände, bevor Sie sich um das Kalb kümmern.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.